Der Schulchor

 

 

Es gibt den Schulchor der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule seit 1981. Er trifft sich in Form einer Arbeitsgemeinschaft einmal pro Woche für 60 Minuten in der Frühstücks- und Pausenzeit.

Teilnehmer sind zwischen 20 und 25 Schüler der Sekundarstufe und der Berufspraxisstufe. Die Teilnahme ist freiwillig, aber für ein Schuljahr verpflichtend.

Interessierte Schüler nehmen am Chor probeweise teil. Freude am Singen und musikalische Basis - Fähigkeiten werden vorausgesetzt. Aber, Singen kann man lernen und das soll hier auch passieren, man muss also nicht schon alles können oder vorsingen.

Die AG versucht die Schüler in ihren Fähigkeiten zu fördern und zu fordern. Die Schüler erfahren spielerisch wie wichtig das Zusammenspiel von Körper, Atmung und Stimme für das Singen ist. Körperübungen, Stimm- und Atemübungen sind fester Bestandteil der Chorarbeit.

Einzelne Schüler begleiten den Chor mit verschiedenen Instrumenten wie Bassklangstäben, Keyboard oder klangmalerischen Instrumenten.

Die Songauswahl orientiert sich an den Wünschen und dem Musikgeschmack der Schüler und an gesanglichen und instrumentalen Möglichkeiten. Der Chor wird mit Gitarre und z.T. mit anderen Instrumenten, die die Schüler spielen, begleitet. Vereinfachte Arrangements werden gesucht oder selbst erstellt.

Aufführungen des Schulchors finden in der Regel schulintern und zu besonderen Anlässen wie Schulfesten, Abschlussfeiern und Einschulungsfeiern statt.

Im Zentrum der AG steht die Freude am gemeinsamen Singen. Schon vorhandene stimmliche Fähigkeiten werden gepflegt und weiter ausgebildet. Für die Persönlichkeitsentwicklung der Schüler sind die Steigerung des Selbstwertgefühls, die Verbesserung des Verantwortungsbewusstseins und der Verlässlichkeit von Bedeutung.

Im Zentrum der AG steht die Freude am gemeinsamen Singen. Schon vorhandene stimmliche Fähigkeiten werden gepflegt und weiter ausgebildet. Für die Persönlichkeitsentwicklung der Schüler sind die Steigerung des Selbstwertgefühls und die Verbesserung des Verantwortungsbewusstseins und der Verlässlichkeit von Bedeutung.