Der Schulchor

Es gibt den Schulchor der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule in dieser Form seit 1981. Er trifft sich in Form einer Arbeitsgemeinschaft einmal pro Woche für 30 Minuten in der Frühstücksfreizeit.

 

Teilnehmer sind zwischen 20 und 25 Schüler der Mittel-, Ober- und Berufspraxisstufe. Die Teilnahme ist freiwillig, aber für ein Schuljahr verpflichtend.

 

Die gesanglichen Fähigkeiten eines interessierten Schülers werden vom gesamten Chor in Form eines „Castings“ bewertet. Der Chor entscheidet dann zusammen mit dem Chorleiter über die Aufnahme.

 

Schüler mit besonderem Talent singen die Solo-Parts der Stücke.

 

Die Songauswahl orientiert sich an den Wünschen und dem Musikgeschmack der Schüler. Sie schlagen Songs aus ihrem musikalischen Umfeld vor. Der Chorleiter überprüft dann die Umsetzbarkeit für den Chor und erstellt gegebenen Falls ein geeignetes Playback, zu dem die Schüler dann das Lied einüben.

 

Aufführungen des Schulchors finden in der Regel schulintern zu Festen, Feiern und besonderen Anlässen wie Schulfesten, Abschlussfeiern, „Ab in die Ferien Singen“ und Einschulungsfeiern statt.

Im Zentrum der AG steht die Freude am gemeinsamen Singen. Schon vorhandene stimmliche Fähigkeiten werden gepflegt und weiter ausgebildet. Für die Persönlichkeitsentwicklung der Schüler sind die Steigerung des Selbstwertgefühls und die Verbesserung des Verantwortungsbewusstseins und der Verlässlichkeit von Bedeutung.