Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der Friedrich von Bodelschwinghschule - Förderschule für Geistige Entwicklung des Kreises Unna in Bergkamen.


A K T U E L L E    T  E  R  M  I  N  E

 Klassenpflegschaftssitzung am 07.09.2016


WIR WÜNSCHEN ALLEN SCHÜLERN, ELTERN, LEHRERN UND MITARBEITERN EINEN GELUNGENEN SCHULSTART NACH DEN SOMMERFERIEN!!!

DIE AKTUELLEN SPEISEPLÄNE

Speiseplan vom 29.08.-02.09.2016 .pdf
Adobe Acrobat Dokument 61.1 KB
Speiseplan vom 05.09.-09.09.2016 .pdf
Adobe Acrobat Dokument 63.7 KB

Boccia-AG räumt bei den Special Olympics sensationell ab

Die erst Anfang des Schuljahres gegründete Boccia-AG der Bodelschwinghschule nahm an den Special Olympics National Games in Hannover teil. Dort kämpften in der Sportart Boccia insgesamt 230 Athleten um die begehrten Medaillen. Fünf der Medaillen (2x Gold im Einzel, 1 x Silber im Einzel und 2 Silbermedaillen im Doppel) fanden den Weg nach Bergkamen. Es lief einfach alles nahezu perfekt. Spannende und teilweise extrem knappe Spiele machten die Woche für die vier Athleten aus Bergkamen zu einem unvergessenen Erlebnis. Die Coaches Melissa Schrieber und Sebastian Burkert staunten nicht schlecht, als sie die Schüler auf dem extrem schwierig zu bespielenden Untergrund (Tartan/Gummi) spielen sahen. Mächtig Stolz und überglücklich ging es nach einer erlebnisreichen Woche in Hannover wieder nach Hause.


Badminton-AG holt Doppel-Gold in Hannover bei den Special Olympics

 

 

 

Die Badminton-AG der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule

Bergkamen hat dieses Jahr zum ersten Mal an den Special Olympics National Games vom 06.06.2016 bis 10.06.2016 in Hannover teilgenommen.

 Nach der Qualifizierung in Minden konnten sich alle Spieler einen Startplatz bei den Special Olympics Hannover sichern.

Die Schülerin Michelle K. und die Schüler Dustin P. und Marco L. gingen dann bei den Wettkämpfen über ihre Leistungen hinaus. Marco L. holte den 4. Platz und ist nun auf Platz 8 im

Ranking der besten Badmintonspieler unter 25 in Deutschland. Dustin P. und Michelle K. konnten, in spannenden Wettkämpfen, beide jeweils den ersten Platz belegen und erzielten Gold.

 


Die Tischtennis-AG bei den Special Olympics in Hannover 2016

Die Tischtennis-AG der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule nahm mit einer Schülerin und drei Schülern an den Special Olympics National Games in Hannover teil. Für alle Schüler war es die erste Teilnahme an Nationalen Spielen. Durch die guten Resultate in den Qualifikationsspielen spielten die Bergkamener Tischtenniscracks nur in hohen Leistungsgruppen.

Jaqueline Jankrift verfehlte nach einer knappen Dreisatzniederlage in der dritthöchsten Gruppe die mögliche Partie um Gold und wurde letztendlich sehr gute Sechste, was gleichbedeutend mit dem 18. Platz aller Frauen bis 29 Jahre in ganz Deutschland ist. Bei den Bergkamener Jungen der Tischtennis-AG lagen

Glück und Pech ebenfalls sehr nah beisammen. Christofer Peciw konnte nach einer Niederlage im ersten Spiel noch mal aufdrehen und die nächsten Spiele für sich entscheiden, sodass am Ende ein hervorragender 3. Platz (Bronzemedaille) in der fünfthöchsten Leistungsgruppe für ihn zu verbuchen ist.

Florian Engelke verlor sein entscheidendes Spiel nach harter Gegenwehr denkbar knapp und schaffte am Ende einen guten 6. Platz in der sechsthöchsten Gruppe. Daniele Scarica kämpfte in der siebthöchsten

Leistungsklasse nach starken Spielen um die Bronzemedaille. Er verlor das Spiel denkbar knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz und wurde undankbarer Vierter.

Die Ergebnisse:

Jaqueline Jankrift: 6. Platz / Platz 18 der Frauen bis 29 Jahre in Deutschland

Christofer Peciw: 3. Platz / Platz 27 der Männer bis 29 Jahre in Deutschland

Florian Engelke: 6. Platz / Platz 36 der Männer bis 29 Jahre in Deutschland

Daniele Scarica: 4. Platz / Platz 40 der Männer bis 29 Jahre in Deutschland            

 

Tischtennis-AG von li. nach re.: Hr. Nickel, Daniele Scarica, Jaqueline Jankrift, Christofer Peciw, Florian Engelke, Fr. Ammon
Tischtennis-AG von li. nach re.: Hr. Nickel, Daniele Scarica, Jaqueline Jankrift, Christofer Peciw, Florian Engelke, Fr. Ammon

Schwimm-AG holt sensationell Gold in der Freistilstaffel

(Die Schwimm-AG in Hannover: von links nach rechts: Hr. Appel, Laura Glatzel, Ramona Berlin, Semih-Arda Mutlu, Cemil Sevimli, Stina van Schayk, Chantal Schulz, Nico Olschinka, Fr. Reyes)
(Die Schwimm-AG in Hannover: von links nach rechts: Hr. Appel, Laura Glatzel, Ramona Berlin, Semih-Arda Mutlu, Cemil Sevimli, Stina van Schayk, Chantal Schulz, Nico Olschinka, Fr. Reyes)

Die Schwimm-AG der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule Bergkamen hat sehr erfolgreich an den Special Olympics National Games vom 06.06.2016 bis 10.06.2016 in Hannover

teilgenommen. Die Schüler haben sich bei regionalen Wettbewerben für die National Games qualifiziert. In der Qualifizierungs- und Finalläufen konnten alle Schüler über ihre Leistungsgrenze hinausgehen. Hervorzuheben ist die 4 x 50 Meter Freistilstaffel. Sensationell konnte die Staffel in der Besetzung Ramona Berlin, Laura Glatzel, Cemil Sevimli und Chantal Schulz die Goldmedaille in einem packendem Rennen gewinnen. Erst auf den letzten 2 Metern konnten sie sich gegen die Staffeln der EBK Olching und der DLRG Grefrath 1 durchsetzen. Der Vorsprung vor der Staffel aus Olching (Bayern) betrug nicht mal 1 Sekunde. Laura Glatzel und Ramona Berlin konnten zudem eine Goldmedaille in ihren

Einzelrennen erringen. Eine Silbermedaille konnten Chantal Schulz, Stina van Schayk, Laura Glatzel, Ramona Berlin, Semih-Arda Mutlu und Cemil Sevimli erlangen. Nico Olschinka erreichte in spannenden Finals den 4. und 7. Platz. Ramona Berlin und Chantal Schulz konnten noch eine Bronzemedaille erschwimmen.


Die Ergebnisse im Einzelnen:

Laura Glatzel: Gold 4x50 Meter Freistilstaffel

Gold 50 Meter Brust

Silber 50 Meter Freistil

 

Ramona Berlin: Gold 4x50 Meter Freistilstaffel

Gold 25 Meter Rücken

Silber 100 Meter Rücken

Bronze 100 Meter Freistil

 

Semih-Arda Mutlu: Silber 100 Meter Freistil

 

Cemil Sevimli: Gold 4x50 Meter Freistilstaffel

Silber 50 Meter Brust

4. Platz 50 Meter Freistil

 

Stina van Schayk: Silber 50 Meter Brust

 

Chantal Schulz: Gold 4x50 Meter Freistilstaffel

Gold 25 Meter Schmetterling

Silber 100 Meter Freistil

Bronze 100 Meter Lagen

 

Nico Olschinka: 4. Platz 100 Meter Freistil

7. Platz 50 Meter Freistil


Basketballer holen Silber bei den Special Olympics National Games

 

Die Basketballer der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule holen sich bei den Special Olympics National Games in Hannover die Silbermedaille. Mit insgesamt acht Spielern und einer Spielerin lieferten sich die Basketballer viele spannende und hartumkämpfte Spiele gegen größtenteils ältere und erfahrenere Mannschaften. Insgesamt 24 Teams kämpften in verschiedenen Riegen um den Titel. Das Trainergespann um Henning Overmann und Heike Kuhn zeigt sich sehr zufrieden mit dem Verlauf und dem Ergebnis der Spiele. „Um zukünftig an diesen Erfolg anknüpfen zu können, müssen wir verstärkt Nachwuchsarbeit leisten, da viele Spieler des Teams in diesem Schuljahr aus der Schule entlassen werden“, erklärt H. Kuhn.

 


Special Olympics-Medaillen der Bodelschwinghschule

Die Special Olympics in Hannover 2016 waren ein voller Erfolg für unsere Schule. Einen ausführlichen Bericht wird es hier in den nächsten Tagen geben. Vorab schon einmal die gewonnen Medaillen in den einzelnen Disziplinen:


06.06.-10.06.16

 

 

Badminton

 

 

Basketball

 

 

Boccia

 

 

Fußball

 

 

Schwimmen

 

 

Tischtennis

 

 

 

 

 

2x GOLD

 

 

 

 

 

SILBER

 

 

 

 

2x GOLD

2x SILBER

 

 

 

 

SILBER

 

 

 

 

3x GOLD

6x SILBER

2x BRONZE

 

 

 

1x BRONZE


Die Bootstour der P6

Am 21. April 2016 hat die Klasse P6 eine Wanderung zur Marina Rünthe gemacht. Das Wetter war super, und wir sind durch den Wald um den Beversee gelaufen. War gar nicht so weit.

 

Im Hafen hat Kapitän Knuth mit 2 Booten auf uns gewartet und uns eine Stunde lang über den Kanal geschippert. Wir konnten fast die Schule vom Wasser aus sehen! Das hat super viel Spaß gemacht! Und das Beste war, dass jeder von uns mal steuern durfte. Dann gab es richtig coole Wellen! Und niemand wurde seekrank.

 

 Die Boote hießen Bootsmann und Navigator. Auf dem Boot kann man sogar übernachten!

 

Aber wir haben lieber in der Übungswohnung in der Schule geschlafen.

 

Danke, Kapitän Knuth, dass du uns gefahren hast!


Modenschau der BO5

Die Klasse BO5 veranstaltete für alle BO-Klassen pünktlich zum Finale von Germany's next Topmodel eine Modenschau. Dabei wurde legere Kleidung sowie auch edle Kostüme vorgeführt. Eine Jury bewertete anschließend das beste Outfit.

Sportfest im Römerberg-Stadion

Bei schönstem Sonnenschein und herrlichen Temperaturen wurde das diesjährige Sportfest ausgetragen. Alle Schüler traten in den leichtathletischen Disziplinen Weitsprung, Weitwurf und Sprint an. Außerdem wurden die Siegerklassen im Staffellauf ermittelt. Läufe über 100-500m rundeten das sportliche Angebot ab. Für jüngere Schüler gab es noch einen Stationenlauf. Bei der anschließenden Siegerehrung wurde den Sportlern eine Teilnahme-, Sieger oder Ehrenurkunde ausgehändigt.

Neuer Formenweg zum Trakt E

Am Freitag, den 22.4.2016 war es endlich soweit: Das Wetter passte, der Weg war von der BO gereinigt worden, und der Maler hatte auch Zeit. So konnten die Formen: Dreieck, Kreis, Quadrat und Rechteck in unterschiedlichen Größen zunächst mit einer Schablone aufgebracht werden. Danach hat der Maler sie mit roter, grüner, gelber und blauer Spezialfarbe auf unseren Weg zum Trakt E gemalt. Am Montag konnten die Schüler und Schülerinnen das Kunstwerk bewundern und schon darauf hüpfen, springen, drum herum laufen,...
Das ist richtig toll.

Konfirmation 2016

 Am Sonntag, den 24. April haben zwei Schülerinnen und acht Schüler unserer Schule in der Auferstehungskirche in Bergkamen-Weddinghofen ihre Konfirmation gefeiert. Unter dem Motto: „Martin Luther – Gottes Liebe bekommst du geschenkt“ wurde ein feierlicher Gottesdienst gefeiert. Die vielen Lieder wurden von Lehrer und Lehrerinnen unserer Schule begleitet.

 



Elternpraktikum 2016

Acht mutige Schülerinnen und drei mutige Schüler stellten sich der Herausforderung zu erfahren, wie es wohl ist, wenn man sich den ganzen Tag um ein Baby kümmern muss. Die sogenannten "Babysimulatoren" fangen an zu weinen und zu schreien, wenn die Bedürfnisse nach Nahrung, nach Zuneigung oder aber auch nach einer neuen Windel befriedigt werden müssen.

Die Schülerinnen und Schüler haben festgestellt, dass mit einem Baby die eigenen Bedürfnisse erst einmal hinten anstehen.

 

Beim Einkaufen, auf dem Ausflug, beim Frühstück, Mittag- oder Abendessen - jederzeit konnte das Geschrei wieder losgehen. Die Schülerinnen und Schüler haben die Pflege des Babys zwischen dem 11. und 14. April sehr gut gemeistert.

Alle waren sehr traurig, als die Babys wieder abgegeben werden mussten.

Eines ist ihnen aber klar geworden: Für ein eigenes Baby sind sie selbst noch viel zu jung!

Minigolfturnier der Sekundarstufen

Am Montag, den 14. März 2016 hatten wir Minigolfturnier. Die ganze Sekundarstufe hat mitgemacht. Wir haben 8 Bahnen gespielt. Die ganze Turnhalle war ein Minigolfplatz. Gewonnen hattte, wer die wenigsten Schläge gebraucht hat.

Dominik aus der S6 ist Sekundarstufen-Minigolf-Meister geworden.

Herr Schelp aus der S3 ist Senioren-Sekundarstufen-Minigolf-Meister geworden.

Es hat viel Spaß gemacht.

Vorbereitung für "Klasse - wir singen!"

 

Bald ist es soweit! Wir freuen uns schon auf die Westfalenhalle und die vielen anderen Kinder, die bei dem Projekt: Klasse – wir singen auch mitmachen!

 

Seit den Osterferien singen wir jede Woche einmal mit unserer Primarstufe in der Turnhalle. Unsere Lehrerinnen Frau Gottwald und Frau Wupper unterstützen uns mit Gesang, Gebärden und Gitarrenspiel. Das macht uns viel Spaß und alle machen begeistert mit.

 

Die Sekundarstufe I besucht das Konzert „Der Zauberlehrling“ von Paul Dukas

Wie auch schon vor zwei Jahren haben wir an der Kinderkonzertreihe der westfälischen Philharmonie teilgenommen. Diesmal besuchte uns ein Musiker, der uns zeigt wie man mit einer Trompete spielt. Es war ganz schön schwer Töne zu spielen. Unter

den Schülerinnen und Schülern gab es einige Naturtalente. Am Dienstag fuhren wir dann nach Lünen in das Heinz-Hilpert Theater zum Konzert „Der Zauberlehrling“.

Keith Haring

 

Keith Haring ist ein sehr guter Künstler. Er wurde 1958 geboren und ist 1990 in New York an der Immunschwäche-krankheit Aids gestorben.
Er arbeitet vor allem mit den Grundfarben rot, blau, gelb, grün und orange. Für die Kontur (Außenlinie) benutzt er die Farbe schwarz. Seine Strichmännchen haben keine Gesichter, keine Hände, einfach gar nichts, fast gar nichts.

Wir haben unsere Bilder zum Thema „Mein schönstes Ferienerlebnis“ wie Keith Haring gemalt.
Erst haben wir überlegt, was unser schönstes Ferienerlebnis war. Das haben wir vorgespielt und fotografiert. Die Fotos wurden ausgeschnitten, auf die Leinwand gelegt und die Außenlinie mit einem schwarzen Edding nachgemalt. Dann haben wir die Bilder bunt gemalt. Unsere Bilder zeigen wie wir in den Urlaub fliegen, Fußball spielen, shoppen, tanzen, backen, Rollen fahren und Amsterdam besichtigen.


Uns hat das Kunstprojekt gut gefallen.
                                                                                     Klasse BO2


Erstes Sicherheitstraining für Paten an der Friedrich von Bodelschwinghschule

 An unserer Schule gibt es schon sehr lange viele Schüler und Schülerinnen, die Paten sind. Das bedeutet, dass Ober- und Berufspraxisstufenschüler eine Patenschaft für jüngere Schüler übernehmen. Die Paten haben vor allem die Aufgabe, die jüngeren Schüler zum Schulschluss zu ihrem Bus zu begleiten.

 

53 Schülerinnen und Schüler der FvB haben in diesem Schuljahr erstmals an einem Patensicherheitstraining teilgenommen. Frau Gronski und Frau Feld haben sich mit den Paten getroffen und überlegt, was man alles beachten muss, damit die jüngeren Kinder sicher zu ihrem Bus kommen und was man tun muss, wenn es Schwierigkeiten gibt. Alle Paten haben 13 Sicherheitsregeln in einem Patensicherheitstraining gelernt. Die Lehrerinnen haben nachmittags immer wieder geprüft, ob die Paten alle Regeln in der Praxis beachten. Nur dann haben die Paten eine Urkunde bekommen, auf der steht, dass sie erfolgreich am Sicherheitstraining für Paten teilgenommen haben. Die Lehrerinnen haben festgestellt, dass 40 Buspaten ihre Aufgabe so verantwortungsvoll erfüllen, dass sie am Ende diese Urkunde erhalten haben. Nicht immer ist das eine leichte Aufgabe. Vielen Dank, dass ihr Paten eure Aufgabe so gut erledigt!

In Zukunft wird es jedes Jahr ein solches Training für neue oder unsichere Paten geben!

Hier könnt ihr die Regeln für die Buspaten sehen:

Regeln für Buspaten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 269.6 KB

Pack die Badehose ein … und den Pyjama??!!

 So lautete die Einladung zum Schwimmunterricht für 4 Primarstufenklassen in der Karnevalswoche: die P1, P2, P3 und die P6 haben eine Pyjama-Schwimm-Party gefeiert!

Mit Schlafanzügen bekleidet stiegen die Schülerinnen und Schüler ins Wasser. Ausgerüstet mit Spritzpistolen, Spritz-Gummitieren, Luftballons und Matten hatten alle einen Riesenspaß.

Der Höhepunkt zum Schluss war das Springen mit wasser-durchtränkten Klamotten ins erfrischende Nass!

 


Projektwoche der Sekundarstufen

In der letzten Januarwoche führte die Sekundarstufe (Mittelstufe) zum zweiten Mal eine Projektwoche durch. Das Thema war diesmal „Musik und Bewegung“.

In der Woche wollten wir uns auf unsere Teilnahme an dem großen Liederfest „Klasse! Wir singen“, das im Mai in Dortmund stattfindet, vorbereiten. Wir haben viele Lieder kennen gelernt und fleißig geübt, damit wir auch alle mitsingen können in der Westfalenhalle in Dortmund. Außerdem haben wir zu allen Liedern verschiedene Bewegungen einstudiert, z. B. die „kleinen Wölfe“, die durch den Wald schleichen, oder den „Kookaburra“, einen kleinen australischen Vogel, der fröhlich auf einem Baum sitzt. Zu manchen Lieder haben wir auch mit Instrumenten gespielt, mit Trommeln und Boomwhackers, - das sind bunte

Plastikröhren, die man in seine Hand schlägt, damit ein Ton erklingt - .

Wir haben auch in anderen Sprachen gesungen. Bei dem afrikanischen Lied „Siya Hamba“ wird sogar abwechselnd eine

Strophe in Englisch und eine in Suaheli, einer afrikanischen Sprache, gesungen, und dazu getanzt.

 

Damit wir uns neben dem vielen Singen auch genug bewegen konnten, gab es in der Turnhalle noch zwei Angebote: verschiedene Bewegungsstationen zu einer spannenden Geschichte und Bewegungsübungen zur Musik, die einen richtig aus der

Puste brachten.

 

Am Montag nach der Projektwoche gab es in der Turnhalle eine große gemeinsame Aufführung.

Karneval in der Sekundarstufe 2016

Die Mittelstufenklassen haben auch in diesem Jahr wieder am Freitag nach Weiberfastnacht gemeinsam Karneval gefeiert. Beim

Essen und Trinken, Schminken, Spielen und Tanzen hatten alle viel Spaß.

Karneval in der Primarstufe 2016

Traditionsgemäß findet die Karnevalsfeier der Friedrich-von-Bodelschwingh Schule immer am Freitag nach Altweiberfastnacht statt. So auch in diesem Jahr!

Für die "Primar-Stüfler" bedeutete das, dass jede Klasse in der Turnhalle für die Kinder der anderen Klassen ein Stück zum Besten gab. Moderiert von einer Lehrerin der Stufe, zeigten alle Kinder ihre eingeübten Vorführungen.

In diesem Jahr waren die Maulwürfe, die Zwerge, die Sternenfänger, die wilden Kerle, die Vampire und ein Bauernhof dabei.

Nach der Prinzenproklamation und einem Umzug durch alle Schulgebäude fand in der

Turnhalle noch eine tolle Party mit Polonäse statt.

Love is in the air..... VALENTINSTAG 2016

Am Montag nach dem Valentinstag wurden im Fachwerk der Bodelschwinghschule in den Pausen fleißig Briefe geschrieben.

Nicht nur die Schüler hatten große Freude an der Aktion... wie man auf den Bildern sieht, hatten auch die Lehrerinnen Spaß!

 

Impressionen aus unserer Schule