Schwimm-AG holt sensationell Gold in der Freistilstaffel

(Die Schwimm-AG in Hannover: von links nach rechts: Hr. Appel, Laura Glatzel, Ramona Berlin, Semih-Arda Mutlu, Cemil Sevimli, Stina van Schayk, Chantal Schulz, Nico Olschinka, Fr. Reyes)
(Die Schwimm-AG in Hannover: von links nach rechts: Hr. Appel, Laura Glatzel, Ramona Berlin, Semih-Arda Mutlu, Cemil Sevimli, Stina van Schayk, Chantal Schulz, Nico Olschinka, Fr. Reyes)

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Laura Glatzel: Gold 4x50 Meter Freistilstaffel

Gold 50 Meter Brust

Silber 50 Meter Freistil

 

Ramona Berlin: Gold 4x50 Meter Freistilstaffel

Gold 25 Meter Rücken

Silber 100 Meter Rücken

Bronze 100 Meter Freistil

 

Semih-Arda Mutlu: Silber 100 Meter Freistil

 

Cemil Sevimli: Gold 4x50 Meter Freistilstaffel

Silber 50 Meter Brust

4. Platz 50 Meter Freistil

 

Stina van Schayk: Silber 50 Meter Brust

 

Chantal Schulz: Gold 4x50 Meter Freistilstaffel

Gold 25 Meter Schmetterling

Silber 100 Meter Freistil

Bronze 100 Meter Lagen

 

Nico Olschinka: 4. Platz 100 Meter Freistil

7. Platz 50 Meter Freistil

Die Schwimm-AG der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule Bergkamen hat sehr erfolgreich an den Special Olympics National Games vom 06.06.2016 bis 10.06.2016 in Hannover

teilgenommen. Die Schüler haben sich bei regionalen Wettbewerben für die National Games qualifiziert. In der Qualifizierungs- und Finalläufen konnten alle Schüler über ihre Leistungsgrenze hinausgehen. Hervorzuheben ist die 4 x 50 Meter Freistilstaffel. Sensationell konnte die Staffel in der Besetzung Ramona Berlin, Laura Glatzel, Cemil Sevimli und Chantal Schulz die Goldmedaille in einem packendem Rennen gewinnen. Erst auf den letzten 2 Metern konnten sie sich gegen die Staffeln der EBK Olching und der DLRG Grefrath 1 durchsetzen. Der Vorsprung vor der Staffel aus Olching (Bayern) betrug nicht mal 1 Sekunde. Laura Glatzel und Ramona Berlin konnten zudem eine Goldmedaille in ihren

Einzelrennen erringen. Eine Silbermedaille konnten Chantal Schulz, Stina van Schayk, Laura Glatzel, Ramona Berlin, Semih-Arda Mutlu und Cemil Sevimli erlangen. Nico Olschinka erreichte in spannenden Finals den 4. und 7. Platz. Ramona Berlin und Chantal Schulz konnten noch eine Bronzemedaille erschwimmen.



Basketballer holen Silber bei den Special Olympics National Games

 

Die Basketballer der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule holen sich bei den Special Olympics National Games in Hannover die Silbermedaille. Mit insgesamt acht Spielern und einer Spielerin lieferten sich die Basketballer viele spannende und hartumkämpfte Spiele gegen größtenteils ältere und erfahrenere Mannschaften. Insgesamt 24 Teams kämpften in verschiedenen Riegen um den Titel. Das Trainergespann um Henning Overmann und Heike Kuhn zeigt sich sehr zufrieden mit dem Verlauf und dem Ergebnis der Spiele. „Um zukünftig an diesen Erfolg anknüpfen zu können, müssen wir verstärkt Nachwuchsarbeit leisten, da viele Spieler des Teams in diesem Schuljahr aus der Schule entlassen werden“, erklärt H. Kuhn.

 



Special Olympics National Games Düsseldorf 2014

Marina Klinge gewinnt sensationell Gold, 4x50m Freistilstaffel gewinnt Silber (zweitschnellste Schule Deutschlands)

Vom 19. bis zum 23. Mai nahmen 20 Schülerinnen und Schüler der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule an den nationalen Sommerspielen von Special Olympics in Düsseldorf teil.

Eine Woche lang stand Düsseldorf ganz im Zeichen der Special Olympics National Games 2014 und wurde von der Fröhlichkeit und dem Enthusiasmus der 14.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angesteckt. Die Teilnehmer aus allen Bundesländern feierten mit ihren Betreuern, Coaches und den 1.600 freiwilligen Helfern die Spiele, die von der Stadt Düsseldorf in Zusammenarbeit mit Special Olympics Deutschland auf hohem Niveau ausgerichtet wurden. Ein erster Höhepunkt für die Sportler war am 19. Mai die Eröffnungsfeier in der Düsseldorf-Arena mit fast 14.000 Teilnehmern. Die Schülerinnen und Schüler der Tischtennis-, Basketball- und Schwimm-AG bereiteten sich gewissenhaft auf die Wettbewerbe in Düsseldorf vor. Am Dienstag und am Mittwoch standen in

Düsseldorf die Vorläufe und Klassifizierungswettbewerbe auf dem Tagesprogramm. Von Donnerstag bis Freitag wurden dann die Finals ausgetragen. In den Finals zahlte sich das Training der Athleten aus Bergkamen aus und sie konnten sich aufgrund ihrer

Trainingsleistungen und auch aufgrund ihrer nervlichen Belastbarkeit sehr gut in Szene setzen.

In den Schwimmwettbewerben konnten alle Teilnehmer ihre persönlichen Bestleistungen deutlich verbessern. Marina Klinge gelang die Sensation in ihrem 50 Meter Brustfinale. Völlig überraschend errang sie, aufgrund ihrer Schwimmtechnik, die Goldmedaille. Ramona Berlin errang in der höchsten Leistungsklasse zweimal die Bronzemedaille über 50 und 100 Meter Rücken. Jessica Seling und Gina Ritter erreichten über 50 Meter Freistil in ihren Leistungsklassen die Bronzemedaille. Über die 50 Meter Bruststrecke erreichte Jessica Seling die Silbermedaille. Gina Ritter glänzte ebenfalls über die 25 Meter Freistilstrecke mit einer verdienten Silbermedaille.

Einen Höhepunkt stellte die 4 x 50 Meter Freistilstaffel der Schulen dar. In einem spannenden Finale in der höchsten Leistungsriege musste sich die Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule (Besetzung: Ramona Berlin, Marina Klinge, Gina Ritter, Jessica Seling) der Astrid-Lindgren-Schule aus Neckarsulm geschlagen geben. Sie konnte sich aber in 4:03:12 Min. gegenüber der St. Valentinsschule aus Ruhpolding durchsetzen und die Silbermedaille erringen.  

Die Schülerinnen und Schüler kehrten am 23. Mai zurück nach Bergkamen. Alle Beteiligten sind der Meinung, dass sie wieder an den nächsten Special Olympics National Games teilnehmen wollen. Die nächsten Spiele finden 2016 statt.

 


Die Ergebnisse im Schwimmen

Ramona Berlin: 3. Platz 50m Rücken; 3. Platz 100m Rücken (jeweils in der höchsten Leistungsriege)

Marina Klinge: 1. Platz 50m Brust; 7. Platz 25m Freistil

Gina Ritter: 3. Platz 50m Freistil; 2. Platz 25m Freistil

Jessica Seling: 2. Platz 50m Brust; 3. Platz 50m Freistil


4x50m Freistilstaffel: Ramona Berlin, Marina Klinge, Gina Ritter, Jessica Seling

2. Platz (höchste Leistungsriege)


Tischtennis


Sebastian Scharek gewinnt Gold im Tischtennis bei den Special Olympics Düsseldorf 2014


Durch die starken Resultate in den Qualifikationsspielen, keiner der Schüler spielte eine negative Bilanz (Ronja Zöllner: 5:3 / Bastian Käufer: 4,5:3,5 / Sebastian Scharek: 4,5:3,5 / Kevin Quante: 4:4 / Tim Luhmann 4:4 / Mike Schlauch 4:4) spielten die Bergkamener Tischtenniscracks nur in den hohen Leistungsgruppen.

Ronja Zöllner erreichte in der zweithöchsten Gruppe einen Sieg und eine Niederlage nur zum Spiel um Platz 5, da ihre Gegnerinnen ein besseres Satzverhältnis aufwiesen. Das Spiel um den 5. Platz dominierte sie und errang einen starken 5 Platz, der gleichbedeutend mit dem 11. Platz aller Frauen bis 29 Jahre in ganz Deutschland ist.

Bei den Bergkamener Jungen der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule lagen Glück und Pech sehr nah beisammen. Bastian Käufer und Sebastian Scharek spielten beide in der zweithöchsten Leistungsgruppe, beide schafften je einen Sieg und eine Niederlage. Aufgrund des besseren Satzverhältnisses erreichte Sebastian Scharek das Endspiel um die Goldmedaille und gewann dieses vor den Augen einiger Klassen der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule, die zum offenen Wettbewerb der Special Olympics nach Düsseldorf gereist waren. Bastian Käufer spielte um den 5. Platz und gewann sein Spiel souverän.

Kevin Quante holte in der dritthöchsten Riege einen starken 5. Platz. Ein internes Duell gab es in der vierthöchsten Gruppe zwischen Mike Schlauch und Tim Luhmann. Nach tollen Ballwechseln konnte sich Mike Schlauch knapp mit 2:1 Sätzen durchsetzen und sicherte sich den 5. Platz.


Basketball

Basketball-AG gewinnt Goldmedaille

 

Der Basketball-AG der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule gelang gleich bei der ersten Teilnahme an den Special Olympics National Games das Erreichen der Goldmedaille. Nach dem „Divisioning“ , in welchem alle teilnehmenden 22 Mannschaften nach dem „Schweizer Modell“ in einem Losverfahren fünf Spiele gegeneinander austrugen, um anschließend in leistungsgerechte Gruppen eingeteilt zu werden, schafften die Basketballer der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule einen glatten Durchmarsch in ihrer Leistungsgruppe. Sie gewannen alle drei Partien gegen Amberg Herren, Weckelweiler II und Auhof in spannenden und umkämpften Partien und entschieden auch das Finale für sich. Die erfolgreichen und stolzen Basketballer der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule sind: Nilay Atalay, Yasmin Grötzner, Jason Tiltmann, Marcel Müller, Maximilian Illgen, Alexander Koglin, Joel Derr, Yannik Schmidtke. Maximilian Körner und Patrik Freitag.

Download

Download
Special Olympics Schwimmen 2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 390.1 KB
Download
Special Olympics Tischtennis 2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 111.1 KB
Download
Special Olympics Basketball 2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 349.5 KB